Analhygiene und Haushaltstipps

Gerade saß ich mit ein paar meiner Mittbekloppten zusammen und wir entwickelten die folgende Idee:

Würden wir eine Flaschenbürste mit einem Schild „für die Analhygine“ beschriften und in der Dusche auslegen – würden wir bei einer späteren Kontrolle Gebrauchsspuren feststellen können? (Wie der Leser – also Sie – die Bilder wieder aus dem Kopf bekommt ist zum Glück nicht mein Problem).

Eine Zuhörerin wies uns darauf hin, dass es ganz einfach ist, eine Klobürste wieder sauber zu bekommen: Einfach mit in die Spülmaschine legen.

Eine Essenseinladung bei ihr hatte ich Tage zuvor aufgrund ihrer Stubentiger und meiner Katzenallergie abgelehnt. Glücklich sind doch die Allergiker!

(Morgen gehe ich eine Flaschenbürste kaufen).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.